Siri, Alexa, Assistant & Co. sind noch gefährlicher als bisher angenommen.

Schön so ein Smarthome, man muss sich um nichts mehr kümmern. Macht das Leben leichter. Leider auch für Kriminelle und nicht nur die…

Soeben erschien ein Artikel in der New York Times, der offenlegte, wie Sicherheitsforscher bewiesen haben, dass sich die so beliebten Sprachassistenten über unhörbare Ultraschall Befehle dazu nutzen lassen, kriminelle Handlungen zu begehen. So wurden plötzlich Anrufe getätigt, Webseiten aufgerufen, die Heizung gesteuert, Geld überwiesen oder auch die Haustür geöffnet. Schönes neues Smarthome!

Abgesehen davon können aber nich nur Kriminelle damit solche Handlungen begehen, auch ungebetene „Gäste“ können über diese Geräte eine Überwachung durchführen. Es gibt ja nicht nur kriminelle und Hacker, auch die eine oder andere Behörde soll ja schon dadurch aufgefallen sein, dass sie gerne Daten der Bürger sammelt.

Auch wenn diese schöne neue Technik noch so verlockend ist, leider hat sie noch viele Schattenseiten. Fortschritt und Technologie sind toll, solange sie nicht missbraucht werden. Aber leider hat die Geschichte immer wieder bewiesen, alles was technisch machbar ist, wird früher oder später auch gemacht. Das schlimmste Beispiel war Hisroshima. Und wenn Regierende nicht davor zurückschrecken Atombomben einzusetzen, schrecken sie ganz bestimmt nicht davor zurück, uns auszuspionieren, was ja schon jetzt in großem Ausmaß geschieht.

Und Kriminelle werden immer technisch auf dem neuesten Stand sein, auch dass zeigt die Geschichte, meist sind sie den Behörden einen Schritt voraus.

Deshalb sollte sich jeder überlegen, ob er sich diese Spionagetools in’s Haus holen will. Ich gehe lieber noch selber zur Heizung und schaue in den Kühlschrank, was ich brauche und schreibe meine Einkaufsliste noch ganz altmodisch auf einen Zettel. Altmodisch zu sein, kann eben doch manchmal schützen.

Mitglieder Login

Passwort vergessen?

Mitglied werden!

Passwort aendern
Bitte Deine Email-Adresse eingeben. Ein neues Passwort wird Dir per Email zugeschickt.